INITIATIVE KOMMT ZUSAMMEN präsentiert

TOGETHER.

Musik – Workshops – Nachtflohmarkt – Kino – Lesung

26.11. - 27.11 2015 im Peter-Weiss-Haus und Li.Wu

„Ein Jahr kann sehr sehr lang sein...“ – genau das dachte sich die Initiative Kommt Zusammen und will nicht bis nächstes Jahr Ostern warten um Ihre Vision von Kultur zu verwirklichen.

Am Donnerstag (26.11.) startet das Mini-Festival mit einem Nachtflohmarkt rund um Musikalien, Kleinkunst und Second-Hand im Peter-Weiss-Haus. Parallel dazu wird es im Rahmen des PolDo eine Lesung geben.
Der Freitag (27.11.) beginnt um 15 Uhr mit dem Kunstworkshop „Grundlagen der Farbgestaltung“ mit dem Rostocker Illustrator Björn Krause. Parallel dazu wird der Produzent Andre Kronert zu einem Audioworkshop für Fortgeschrittene zum Thema „Implementierung von Synthesizern & Drumcomputern in Ableton“ einladen. Um 22 Uhr leitet das Li.Wu den Abend mit einer exklusiven Preview des ersten deutschen HipHop-Films „Blacktape“ ein.

Um 23 Uhr beginnt dann im Peter-Weiss-Haus das Musikprogramm auf zwei Floors. Im Studio HdF liegt der Fokus auf Drumnbass-Künstler wie Diploid (Live!), Funkstep Brothers, Sterngucker und Cado. Im Café Marat stehen Künstler wie Andre Kronert, Frank Mauer und Slimcase für straighten Techno.

TOGETHER!

Präsentiert von

Kino

Exklusive Film-Preview „Blacktape“

Der erste deutsche HipHop-Film

Lichtspieltheater Wundervoll, 27.11.2015 - ab 22:00 uhr Uhr

Sékou Neblett begibt sich in seinem Dokumentarfilm "Blacktape" auf die Suche nach den Ursprüngen des deutschen Hip-Hop. Als ehemaliges Mitglied der Gruppe Freundeskreis hat Sékou in den 90er Jahren aktiv beim deutschsprachigen Hip-Hop mitgemischt und diese Musikrichtung geprägt. Nun befragt der Musiker und Filmemacher Kollegen und Wegbereiter, Urgesteine und neue Gesichter: Wie haben sich Hip-Hop und Deutsch-Rap hierzulange entwickelt und welche Bedeutung hat diese Musik für die heutige Popkultur? Vors Mikro hat sich Sékou dafür u. a. Stars wie Max Herre, Sammy Deluxe, Thomas D, Azad, Joy Denalane, Marteria, Afrob, Megaloh und Fünf Sterne Deluxe geholt und auch Journalisten und Label-Betreiber wie Marcus Staiger und Falk Schacht befragt. Die Spurensuche des Regisseurs